Archiv für <q>Make Something Cool</q>

Responsive Webdesign Doku

<img alt="" class="article__image" src="/user/pages/03.blog/responsive-webdesign-doku/rwd-doku.jpg" srcset="/images/e/6/f/e/0/e6fe0e82f238d80db8a9a0e9059535b785a99fe9-rwd-doku640w.jpg 640w, /user/pages/03.blog/responsive-webdesign-doku/rwd-doku.jpg 1920w" sizes="100vw" />

Schon 2012 habe ich begonnen, Wissen zum Thema Mobile Web zu sammeln. Schnell merkte ich, dass es viel bessere Ansätze gab als Websites speziell für kleine Bildschirme zu planen. Über die Zeit habe ich eine ganze Menge Wissen dazu angehäuft. Das Wissen stammt oft von anderen Designern und Entwicklern, die ihr Wissen mit der Welt geteilt haben. Und weil ich schon immer von der Open Source Mentalität profitiert habe, will ich auch etwas dazu beitragen.

Unter rwd.sebastianlaube.de habe ich das Ganze nun veröffentlicht. Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit und freue mich, wenn Menschen dazu beitragen wollen. Darum ist die Doku auch auf Github zu finden und wartet auf Pull Requests.

DIY Sitzauflage für Bierkisten

<img alt="" class="article__image" src="/user/pages/03.blog/diy-sitzauflage-fuer-bierkisten/bierkiste.jpg" srcset="/images/3/0/6/b/5/306b5239c1847cba46ecff3f81d3f68e8d021f53-bierkiste640w.jpg 640w, /user/pages/03.blog/diy-sitzauflage-fuer-bierkisten/bierkiste.jpg 1920w" sizes="100vw" />

Es war wohl 2012 als ich die Biere von Störtebeker entdeckte. Seit die Stralsunder Brauerei 2009 begann sich mit diesem Namen ein neues Image zu geben, haben sie ihre Reichweite deutlich erhöht. Noch Anfang 2013 war es ein Highlight im Rewe einen Kasten Bernstein Weizen zu ergattern und Atlantik Ale nur über den Online Shop nach Sachsen zu bekommen. Inzwischen führen viele gut sortiere Getränke- und Supermärkte die Flaschen der Braumanufaktur.

Ihr Image pflegt die Brauerei durch die Vermittlung von Bierkultur und dem herausragenden visuellen Auftritt. Und als ich 2012 die Leckerei aus dem Norden kennenlernte, war ich auch von der Bierkiste beeindruckt. Mir war klar, die Kiste geb' ich nicht mehr her, da mach' ich nen Sitz d'raus!

Nach über 2 Jahren und inzwischen 4 Kisten, die permanent in der Wohnung herumstehen (mindestens zwei befüllt mit Neuentdeckungen aus Getränkemarkt-Streifzügen), hatte ich die letzten Woche das Verlangen nach Heimwerken. Und weil Wissen teilen fetzt, gibt's hier die Anleitung wie's geht:

Weiterlesen →

Dickes Update für ab-nach-hause.de

Einige von euch sind sicher regelmäßige Nutzer von ab-nach-hause.de. Ein Paar von euch haben es, trotz des sächsischen Feiertags, vielleicht auch schon gemerkt: Seit gestern Abend sieht es etwas anders aus.

Eigentlich wollte ich das ganze schon länger etwas aufbohren und auch mobile Geräte besser supporten. Als ich mein Geeksphone Peak mit Firefox OS bekam, hat es mich auch gereizt eine App dafür schreiben. Da habe ich die Gelegenheit genutzt, um das alles in einem Aufwasch zu erledigen.

Es ist aber nur eine Web-App. Ihr müsst also immer online sein. Die App sollte als Paket zur Installation über die Website angeboten werden, aber ich konnte dazu nix in den Dokus von Mozilla finden. Obwohl sie versprechen, dass jeder einen eigenen App-Store einrichten kann… Naja bei Firefox OS gibt es ja eh noch einige Baustellen, aber sie sind auf 'nem guten Weg.

Besonders sei noch die Nutzung der Vibrations- und Benachrichtigungs-APIs erwähnt. Neben Firefox OS unterstützt auch Firefox für Android beides. Auf dem Desktop gibt's zumindest Benachrichtigungen. Mit Firefox für Android klappt übrigens auch die Installation – zumindest wurde bei mir ein Icon auf dem Homescreen abgelegt, dass die App direkt öffnet (ohne Browser-UI).

Außerdem habe ich den Code veröffentlicht. Er ist teilweise seltsam aufgebaut, was der App-Architektur geschuldet ist. Wer das Teil also verbessern möchte, ist herzlich eingeladen.

Stirnlappenbasilisk

Stirnlappenbasilisk Wallpaper

Das Wallpaper ist 1680×1050 Pixel und etwas über 800 kB groß. Zum Download auf das Bild klicken.

Wer den kleinen Freund nicht kennt, sollte mal bei Google oder YouTube danach suchen ;)

Zugegeben, das Wallpaper ist etwas monoton, aber ihr könnt mir Verbesserungsvorschläge machen.

Karōshi

Karōshi Wallpaper

Das Wallpaper ist 1680×1050 Pixel und etwas über 1MB groß. Zum Download auf das Bild klicken.

Als Karoshi bezeichnet man den Tod durch Überarbeitung. Sehr weit in Japan verbreitet, aber sicher auch in chinesischen Nähereien… Kann mir ja nicht passieren ;)

Love what you do

Love what you do. Wallpaper

Wie schon behauptet, will ich den Blog öfter füttern. Damit fang ich jetzt an.

Das Wallpaper ist 1680x1050 Pixel und etwas über 1MB groß. Zum Download auf das Bild klicken.